Ortsverband CDU Bietigheim

Coronabrief

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

seit letzter Woche ist unser privates und öffentliches Leben wieder drastisch eingeschränkt. Ihr CDU Orstverband und Ihre Wahlkreisabgeordneten aus Bund und Land wollen Sie direkt über die aktuellen Entwicklungen informieren und um Verständnis für diese Maßnahmen werben.

Mit dem aktuellen Lockdown möchte die Politik die zweite Welle von Covid-19-Infektionen schnellstmöglich wieder brechen. Klar ist: Ohne die aktuellen Einschränkungen würde unser Gesundheitssystem in kürzester Zeit an seine Grenzen kommen. Das wollen Bund und Länder mit aller Macht verhindern. Deshalb gibt es harte Auflagen für private Kontakte und Freizeitaktivitäten.

Uns allen ist bewusst, wie diese Einschränkungen wirken: Insbesondere für die bereits stark von Corona betroffenen Branchen wie die Gastronomie, die Freizeitbranche, Kunst und Kultur sind diese Einschränkungen existenzgefährdend. Da gibt es nichts zu beschönigen. Und es trifft auch die, die jetzt schon große Anstrengungen unternommen haben. Deshalb ist es gut, dass der Bund für die von den Schließungen betroffenen Unternehmen, Betriebe, Selbstständige, Vereine und Einrichtungen eine außerordentliche Wirtschaftshilfe in Höhe von 10 Milliarden Euro gewähren wird. Ihre Wahlkreisabgeordneten werden sehr aufmerksam darauf achten, dass diese Hilfe auch schnell und unbürokratisch ankommt.

Die Maßnahmen sind aber nicht nur ökonomisch einschneidend. Wenn der runde Geburtstag oder die goldene Hochzeit nicht mit geliebten Menschen gefeiert werden kann, lässt sich das nicht in Zahlen messen.

Bewusst haben sich alle verantwortlich Handelnden in großer Einigkeit dafür entschieden, Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen, aber auch den Handel, offen zu lassen. Die Bildungs- und Betreuungseinrichtungen sind für Eltern, ebenso für die Entwicklung der Kinder existenziell wichtig. Mit der Öffnung des Handels soll die Wirtschaft aufrechterhalten werden, auch wenn es im Einzelfall zu kritischen Nachfragen kommen kann, wieso das eine Gewerbe offenbleibt und das andere schließen muss.

Wichtig: Es geht insgesamt um die Reduzierung der persönlichen Kontakte jedes Einzelnen. Wir halten diese Regelungen für gerechtfertigt und notwendig, um Ihre Gesundheit zu schützen, um eine unkontrollierte pandemische Entwicklung zu verhindern und noch größeren Schaden von unserer Gesellschaft fernzuhalten.

Bei Rückfragen stehen wir allen Bürgerinnen und Bürgern, allen Unternehmerinnen und Unternehmern, allen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern selbstverständlich gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie hierzu gerne unseren Ortsverband oder das Wahlkreisbüro unserer Landes- und Bundestagsabgeordneten.

Schwierige Wintermonate stehen vor uns. Aber wir werden die Krise gemeinsam meistern. Deutschland ist ein starkes Land. Lassen Sie uns unsere sozialen Kontakte vorübergehend reduzieren, halten wir Abstand und beachten die Hygieneregeln – und vor allem: Bleiben Sie gesund!

Ihr CDU Ortsverband Bietigheim

Dr. Alexander Becker MdL

Landtagswahlkreis Rastatt

Kai Whittaker MdB

Bundestagswahlkreis Rastatt

Hinterlassen Sie einen Kommentar